Einsam (oder doch nicht so einsam) am Ackernalmkamm

Dieser Kamm bei der Ackernalm war für mich immer schon einer der schönsten Plätze für die Abendsonne. Diesmal bin ich aber nicht nach Osten sondern über kaum sichtbare Wege (und wohl wirklich selten begangen) nach Westen marschiert. Hui, hat sich das gelohnt! Einsam, ruhig, traumhafter Blick und eine zutrauliche Tierwelt, die ich sonst so in den Bergen nie erlebt habe… Ganz traumhaft, ich komme wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.