Im Gespräch mit Maurer Rides

Man nehme: Eine Achterbahn, eine Zahnradbahn, und eine Rodelbahn. Fertig ist der Achterbahntypus Spike Coaster von Maurer. Hans und ich haben für unser Podcast-Format Podcoaster mit einem der Macher gesprochen.

Wie der Spike-Coaster genau funktioniert, warum er an einer Stelle gebaut werden kann, an der sonst keine andere Achterbahn möglich ist und warum gerade ein Exemplar zwar fahrbereit in Mecklenburg-Vorpommern steht, aber keiner damit fahren darf, erzählt der Projektverantwortliche bei Maurer, Marco Hartwig.

Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.