Stefan Simons (DW) an der Front

Irgendwie mag ich die etwas grobe und chaotische und trotzdem authentische Art der Berichterstattung von Stefan Simons für die DW. Meist in Casual-Klamotten und schlecht sitzender Maske unterwegs, frei raus gesprochen, immer unaufgeregt – und nebenbei wird er ein paar Mal angeschossen, angebrüllt und rumgescheucht und bleibt trotzdem resistent, bestimmt, höflich und menschlich – und präsentiert so einiges, was man sonst nicht sehen würde. Das hier war z.B. die Berichterstattung über den LKW-Angriffs, nachdem die Polizei schon die Nacht davor auf Simons Team geschossen hatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.