Stell dir vor, PSD2 kommt und keiner geht

Die PSD2-Richtlinie aus Brüssel, die ab Mitte September gilt, wird in unserem alltäglichen Zahlungsverkehr Vieles ändern und leider auch die Usability zahlreicher Anwendungen eher verschlimmbessern – zumindest wenn man wie ich Multibank-User ist.

Ich bin doch recht erstaunt, wie wenig die Bevölkerung darüber informiert ist, betrifft es doch nahezu jeden, der ein Konto hat. Die Finanz-Szene hat mal ein paar Entscheidungsträger gefragt und die sehen das auch alle eher skeptisch. Immerhin: Die BaFin scheint derzeit keine Anträge zu erlauben, die Banken die vollständige Abschaltung bis auf PSD2-Schnittstellen gewähren würde. Damit sollte es zumindest für die Nutzer von Banking- bzw. Drittanbieter-Apps ein wenig weniger Umstiegs-Chaos geben als zunächst befürchtet.

Der 14. September wird auf alle Fälle spannend und konfus wird es bleiben. Ich will gar nicht wissen, wie irritiert einige ältere Bankkunden sein werden, wenn sie sich plötzlich allein zur 2FA ein Handy anschaffen müssen, weil sie sonst auf ihr Konto nicht mehr zugreifen dürfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.