5000

Mit heute sind es 5000 Tage, die ich dieses Blog betreibe. Ich habe darin Posts geschrieben. Jeden Tag mindestens einen.

Bleibt die Frage: Was mache ich damit?

Gut sind zugegeben die wenigsten Beiträge. Gestern hatte ich erklärt, warum der Blog mehr Quantität statt Qualität ist.

Also kam irgendwann die Idee auf, das ganze Vorhaben, das immerhin ein Großteil meines Lebens eingenommen hat, zumindest in ein Buch zu fassen. Dieses liegt hiermit vor:

Ich bin ganz ehrlich: Das ist mehr ein Geschenk an mich. Es wird niemanden einen besonderen Mehrwert leisten. Es ist mein „Blog-Fotoalbum“: Erinnerungen, die man ins Regal stellen kann und damit vielleicht einen höheren Bestandsschutz haben, als die digitale Welt das bieten kann.

Trotzdem werde ich hier in Kürze eine Download- und Bestellmöglichkeit posten, falls es irgendjemanden interessiert. 🙂

 

Was bleibt mir noch zu sagen?

Es war mir eine Ehre und ein Fest. Ich weiß, dass es einige wenige gibt, die diesen Wahnsinn tatsächlich mit begleitet haben – manche von Anfang an. Herzlichen Dank!

Der Blog wird noch eine Weile bestehen. Irgendwann werde ich ihn auf moderneres Template umbauen. Und ich werde hin und wieder noch posten – allerdings ab sofort nicht mehr täglich. Irgendwann wird es eher eine Anlaufstelle dafür sein, was ich so mache – und weniger eine Anlaufstelle für irgendwelche (häufig auch halbherzige) Posts.

Anders gesagt: Nach der Quantität stallt Qualität-Phase werde ich das denke ich jetzt einmal umdrehen.

Ob wieder für 5000 Tage?

Wer weiß…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.