Frauenmörder Heinrich Pommerenke – Eine Spurensuche

Ich bin ein Fan von Experimenten, die Fakt mit fiktiven Stilmitteln kombinieren. Beispielsweise warte ich seit Ewigkeiten auf ein gelungenes dokumentarisches Computerspiel. Beim Hörspiel sind wir da schon einen Schritt weiter. Ein gelungenes Beispiel: Frauenmörder Heinrich Pommerenke – Eine Spurensuche

Johannes Weiß hat eigentlich ein Radiofeature gemacht, in dem Zeitzeugen und auch Pommerenke selbst zu Wort kommen. Stilistisch ist daraus aber nun eher ein Hörspiel geworden – Wahrheit und „Unterhaltung“ verschwimmen. Das Stück ist damit ganz im Zeitgeist unserer Medienlandschaft. Ich fand’s gelungen!

Download direkt aus der SWR-Mediathek hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.